FSC Möve Obernau

Fliegen am längsten Tag 21. 6. 2008

Dieses Jahr konnten wir unser traditionelles „Fliegen am längsten Tag“ auch wirklich am längsten Tag veranstalten,
da er auf den Samstag, 21. Juni fiel.

Morgens um 3:45 Uhr haben wir uns auf dem Flugplatz getroffen, um pünktlich den ersten Start zu machen.
Eine halbe Stunde vor Sunrise, starteten unsere beiden Motorsegler, um den Sonnenaufgang zu geniessen.


Schnell wurde anschliessend die Winde aufgebaut, die Seile ausgefahren und die Segelflugzeuge an den Start geschoben.
Pünktlich auf die Minute genau wurde der erste Segelflugstart durchgeführt.


Den Tag über wurde dann sehr aktiv geflogen, viele Platzrunden, aber auch einige längere Flüge, sowie kleinere Strecken.

Gegen Abend wurde der Grill angeworfen und nach einem leckerem Essen folgten noch einige Starts.
Kurz vor Sunset landete das letzte Segelflugzeug.
Den Sonnenuntergang aus der Luft zu sehen, ist mit Sicherheit eines der schönsten Erlebnisse.

Danach haben wir Judiths Geburtstag gefeiert, Lagerfeuer angezündet,
den Pool und seine Heizung aufgebaut und den Abend gemütlich ausklingen lassen.

Nach über 20 Stunden Flugplatzbetrieb fiel schliesslich einer nach dem anderen müde ins Bett oder ins Zelt.

Amelie