FSC Möve Obernau

 Fliegen am längsten Tag

Wie in den letzten Jahren fand sich auch diesmal wieder eine kleine, motivierte „Frühaufstehertruppe“
   am Samstag den 19.06. um 4 Uhr morgens am Flugplatz in Obernau ein.
Der Grund hierfür war der längste Tag des Jahres. Sunrise war für diesen Tag um 4:50 Uhr lokal angegeben.

Werner Schuck startete mit Stefan Dessauer an Bord des KNER bereits um 2:41 Uhr UTC zu einem ausgedehnten Flug,
dicht gefolgt von Dieter Breitenbach mit einem Freund im KASP um 2:43 Uhr.

Bei einigermaßen humanen Temperaturen konnten wir den ersten Segelflugstart um 2:50 Uhr UTC
in die Startkladde eintragen.

Gegen 6 Uhr morgens waren alle Anwesenden mindestens einmal in der Luft.
Danach ging’s ans Kaffee kochen und Dieter besorgte das obligatorische „Aral - Tankstellen - Frühstück“!
In diesem Bezug sind wir, glaube ich die besten Kunden der Tankstelle.

Nach dem Frühstück stürzte sich jeder auf irgendeine Arbeit. Rasen mähen, Auto putzen, Flugzeuge Aussaugen usw.

Gegen 9 Uhr trafen dann die ersten Kunstfluggäste ein.
Nachdem Herbert mit Judith und Paul einige Kunstflugschulungsstarts gemacht hatten,
bekamen 6 Gäste vermittelt, was es heißt, auf dem Rücken zu Fliegen und negative Belastungen zu verspüren.
Alle hatten sichtlich Spaß daran.
Den ganzen Tag hindurch wurde bei mäßigem Wetter und starkem Wind geschult und Gäste geflogen.

Ein bevorstehender Schauer zwang uns, um 20:30 Uhr „frühzeitig“ einzuräumen.
Es war aber auch für alle genug und das erste Beck’s wurde sichtlich genossen.

Die abschließende Grillparty diente für die noch Anwesenden hauptsächlich zum Erfahrungsaustausch.
Es war wieder ein toller, interessanter und erfolgreicher Tag auf dem Flugplatz in Obernau.
Ganz nebenbei haben wir auch drei neue Mitglieder für unseren Verein gewinnen können.

Vielleicht findet sich nächstes Jahr wieder eine Gruppe zusammen.
Wir waren uns auf jeden Fall einig, nächstes Jahr wieder früh aufzustehen.

Euer Christoph