FSC Möve Obernau

Zu Gast bei den Segelfliegern in Obernau

 Traditionelles Flugplatzfest und modernster Hochleistungssegler
 
Auch in diesem Jahr lädt der Flugsportclub Möve Obernau auf das Fluggelände im Altenbachtal zum Flugplatzfest ein,
 um bei freiem Eintritt die seit Jahrzehnten treuen Stammgäste und auch interessierte Neugierige
 bei den bekannt guten Grillspezialitäten zu bewirten und zugleich zu zeigen, wie Segelflieger und Motorsegler
 das Jahr über von ihren Piloten geflogen werden. Gäste zum Mitfliegen sind herzlich willkommen,
 um Obernau und Umgebung aus der Vogelperspektive zu betrachten.

 Besondere Attraktion in diesem Jahr ist das neue Hochleistungs - Segelflugzeug ASH 25, ein Doppelsitzer
 mit 25,6 m Flügelspannweite, der zu den besten und leistungsfähigsten Segelflugzeugen in der Welt überhaupt gehört.
 Vorgeführt wird dieses Superflugzeug von erfahrenen Wettbewerbspiloten, u. a. dem 27 jährigen Michael Sommer aus Kleinostheim,
 der 1987 die Segelflugausbildung bei den Möven in Obernau begann und bereits im Jahre 1995 deutscher Juniorenmeister
 und damit Mitglied der Junioren Nationalmannschaft wurde. 1997 wurde er sogar europäischer Jugendmeister. 
 In diesem Jahr belegte er den 2. Platz in der Deutschen Meisterschaft der offenen Klasse,
 wobei er eine ASW 22 mit sogar 26,4 m Spannweite flog.
 Er hat sich damit für die Nationalmannschaft qualifiziert und wird 2001 an der Weltmeisterschaft in Südafrika teilnehmen.

 Ein weiterer frisch gebackener Meister, Thomas Krausert, hat gerade die bayrische Juniorenmeisterschaft gewonnen,
 Christoph Zahn von den Möven wurde 4. und Patrick Kuhl zeigte bei den Deutschen Meisterschaften in Zwickau,
 welch ausgezeichneter Flieger er ist. Alle 4 warten zusammen mit ihren früheren Fluglehrern auf die Fluggäste und erklären jedem,
 der das Segelfliegen lernen möchte, ihre Flugzeuge und die Voraussetzungen um den Flugschein zu erwerben.
 
 Auch die beiden eigenstartfähigen Motorsegler stehen für Rundflüge zur Verfügung,
 die Segelflugzeuge hingegen starten ihre Rundflüge an der Winde.
 Die Besucher, die bei der Bausteinaktion Lose ziehen, können Fluggutscheine und wertvolle Sachpreise gewinnen
 und unterstützen zugleich die Nachwuchsarbeit der äußerst erfolgreichen Obernauer Segelflieger,
 die in der bayernweiten Vereinswertung immerhin den zweiten Platz belegten.

 Das Flugplatzfest beginnt am Samstag, 26. August um 11.30 Uhr mit Obernauer Grillspezialitäten und Rundflügen.
 Am Abend startet ein Heißluftballon mit Gästen, die noch Fahrscheine bei den Segelfliegern erwerben können.
 Am Sonntag, 27. August, spielt traditionell die Obernauer Melomania ab 10.00 Uhr zu bayrischen Frühschoppen
 mit Weißwürsten und Brezeln. Mittags gibt es dann wieder die bekannt guten, frisch gegrillten Hähnchen und Haxen
 sowie anschließend selbst gebackene Kuchen und Torten in der Kaffeebar.
 
 Pünktlich um 14 Uhr wird bei hoffentlich weißblauem Himmel der neue OB Klaus Herzog das offizielle Festprogramm eröffnen
 und anschließend mit der ASH 25 in die Luft gehen. Es folgen verschiedene Vorführungen von Segelflugzeugen und Motorseglern,
 Segelkunstflug wird präsentiert und zugleich zeigen junge Modellbauer ihre Flugkünste mit selbstgebauten Modellflugzeugen
 und Hubschraubern.

 Montag, 28. August steht das Feiern im Vordergrund mit Mittagstisch ab 11.30 Uhr,
 dem beliebten "Rentnerschoppen" mit verbilligten Preisen ab 15 Uhr und immer wieder Rundflüge und Flugvorführungen.
 Ab 16 Uhr treffen sich die umliegenden Betriebe mit ihren Mitarbeitern bei den Segelfliegern,
 um das diesjährige Flugplatzfest bei Essen und Trinken bis in den späten Abend hinein ausklingen zu lassen.
 
 Das Altenbachtal ist mit dem Bus der Linie 1 oder dem Fahrrad bestens zu erreichen,
 doch stehen auch eine Vielzahl kostenloser Parkplätze zur Verfügung.