FSC Möve Obernau

Kinder des Kinderheims zu Gast bei Segelfliegern

 Ein Ständchen zum 50. Geburtstag
Zum Auftakt der diesjährigen 50 - Jahr - Feier der »Möven aus Obernau”
waren nahezu alle Kinder des Kinderheims wie schon seit über 25 Jahren
zu Besuch im Altenbachtal.

Nicht nur die Segelflieger hatten sich angestrengt,
den Kindern Abwechslung und Freude zu bereiten,
auch die Kinder hatten mit ihren Betreuerinnen ein Geburtstagsständchen vorbereitet und boten daneben akrobatische Kunststückchen.

Vor mehr als 25 Jahren begannen die Segelflieger aus Obernau
mit der Verwirklichung einer Idee,
wie man anderen die Schönheit des Segelfliegens näher bringen kann,
die vielleicht im Alltag Entbehrungen hinzunehmen haben.
Man dachte dabei sehr schnell an die Kinder des Kinderheims
und lud diese zunächst zur Weihnachtsfeier ein.
 Allerdings kamen die Segelflieger alsbald auf den Gedanken,
 die Kinder zum Fliegen einzuladen und nicht nur zu Kaffee und Kuchen. Waldemar Sommer, der damalige Vorsitzende,
 pflegte den Kontakt zum Kinderheim, bis der spätere zweite Vorsitzende Werner Schuck
 sich die alljährliche Einladung der Kinder zum Mitfliegen im Segelflugzeug und Motorsegler zur Aufgabe machte.
 So weiß man im Kinderheim also seit über 25 Jahren, dass alle Kinder bei den Segelfliegern gern gesehene Gäste sind,
 für die die Segelfliegerfrauen leckere Kuchen backen und am Abend knusprige Pommes brutzeln.

 Auch in diesem Jahr flogen wieder alle Kinder mit den Segelflugzeugen über das Altenbachtal,
 bestaunten von oben die Häuser von Obernau und Sulzbach und wunderten sich über die kleinen Spielzeugautos,
 die auf den Straßen fuhren. Die Motorseglerpiloten hingegen machten sich einen Spaß daraus,
 die Kinder von oben das Kinderheim im Bessenbacher Weg ausfindig machen zu lassen,
 was erstaunlicherweise mit Leichtigkeit gelang.
 Zwischendurch tobten die Jungs und Mädchen auf der Hüpfburg, spielten Tischtennis
 und beobachteten dabei die vielen Starts und Landungen der fliegenden Kisten.

 Am Abend bedankten sich die Kinder mit akrobatischen Vorführungen, einem Flohdompteur,
 der seinen eigenen Flohzirkus präsentierte, und einem liebevoll gedichteten Lied,
 das die langjährige Freundschaft zwischen den Segelfliegern und den Kindern des Kinderheims beschreibt.

 Glänzende Kinderaugen am Abend und die von vielen Kindern geäußerte Frage,
 ob sie denn in jedem Falle im nächsten Jahre wieder kommen dürften, zeigten,
 dass die Kinder den Ausflug ins Altenbachtal genossen haben
 und schon dem nächsten Flug im 51. Jahre des Bestehens des FSC Möve Obernau entgegenfiebern.