FSC Möve Obernau

 Kalenderwoche 17 in Babenhausen (23. - 29. 4. 2007)

 ... und unsere DG 1000 war dabei

Jedes Jahr in der 17. Kalenderwoche heißt es in Babenhausen „Kunstflug bis zum Abwinken“. So war es auch dieses Jahr wieder.
Acht Neulinge machten dort am Donnerstag ihre Kunstflugprüfung.
Es waren auch sehr viele Piloten mit Kunstfluglizenz anwesend und nutzten den Lehrgang als Weiterbildungsmöglichkeit.

Herbert und ich entschlossen uns, am Freitag mit unserer DG 1000 teilzunehmen,
um die Kunstflugeigenschaften und Eigenheiten des Flugzeuges im Kunstflug kennen zu lernen.

Hierzu ließen wir uns am Freitag morgen in Obernau um 10 Uhr von der Maule abholen.
Natürlich tauschten wir vorher noch die 20 Meter gegen 18 Meter.

 Wir waren uns einig, dass die DG nun ein sehr schnittiges Bild abgibt.

 Im F-Schlepp flog ich mit Gitti nach Babenhausen,
 wo wir direkt in 1000m klinkten und den ersten Kunstflugritt machten.
 Herbert kam mit dem Auto nachgefahren.
 An diesem Tag war es sehr heiß
 und wir hatten einen immensen Wasserverbrauch, was auch bitter nötig war.
 Insgesamt machten wir 7 Kunstflugstarts.
 Die Pilotenrolle wechselte immer zwischen Herbert und mir.





Nachmittags kam noch Klaus und machte einen Start mit Herbert.

Im Anschluss ließ er sich nochmal richtig im Fox
des Baden-Württembergischen Kunstflugfördervereins von mir durchschütteln.

Den letzten F-Schlepp nutzte Herbert zum Flug nach Obernau.
Dort ließ er es sich natürlich nicht nehmen, auch noch ein wenig zu turnen.
Nach dem Einräumen der Halle kam er wieder nach Babenhausen,
wo wir den Tag bei einem gemütlichen Abend
und dem Abschlussfest für die Teilnehmer ausklingen ließen.
Natürlich wurde auch wieder sehr viel gefachsimpelt.

Am Ende waren wir uns wieder einig: ‘

Nächstes Jahr sind wir wieder mit von der Partie und vielleicht haben noch mehr Vereinsmitglieder Lust, mit zu gehen.

 

Christoph