FSC Möve Obernau

 Deutsche Meisterschaft der Offenen Klasse in Lüsse vom 15. - 28. 7. 2007

 Unser Teilnehmer, Michael Sommer ist dem australischen Winter entflohen und nach kurzem Zwischenstop zu Hause
 am Freitag, den 13. Juli nach Lüsse, nahe bei Berlin gefahren.
 Ein Übungsflug am Samstag mit seinem Wettbewerbsflieger “HM”, einer ASW 22 BLE, musste genügen.
   Der Wettbewerb war durch schwierige Wetterverhältnisse gekennzeichnet.
 Trotzdem kamen in der offenen Klasse 9 Wertungstage zusammen.
 Auf der Internetseite wgc2008.org gibt es detaillierte Infos!
 
 Da die Weltmweisterschaft 2008 auch in Lüsse stattfindet, nahmen im Rahmen einer Vorweltmeisterschaft
 neben den deutschen auch Piloten aus Frankreich, Österreich, Schweden, der Schweiz und den USA teil,
 wodurch sich ein enorm hohes Leistungsnivau für einen eigentlich nationalen Wettbewerb ergab.
 Insgesamt 41 Piloten kämpften um den Sieg.
 
 Warten auf den Start am letzten Wertungstag:
 
 Mit konstanten Leistungen konnte Michael zum Schluss 8411 Punkte auf seinem Konto verbuchen
 und lag damit 20 Punkte vor seinem “Zwillingsbruder” Tassilo Bode, mit dem er im Team flog,
 und 374 Punkte vor dem Drittplatzierten, dem Schweizer Markus Gäumann.
 
 
 Außer den Pokal für den ersten Platz
 gewann Michael zum zweiten Mal den “Lüsse - Cup”,
 einen Wanderpokal,
 gestiftet von drei Mitgliedern des gastgebenden Vereins
 für den jeweiligen Deutschen Meister der Offenen Klasse.
 

 
  Durch seinen Sieg ist Michael weiter Mitglied
  der Deutschen Nationalmannschaft der Offenen Klasse
  und damit automatisch qualifiziert
  für die Teilnahme an der nächsten deutschen Meisterschaft in zwei Jahren.
 
  Und das ist die Nationalmannschaft der 15m und Offenen Klasse:              
 

 

 
 Als amtierender Weltmeister ist Michael natürlich auch für die
 
   Weltmeisterschaft 2008 in Lüsse
 
 qualifiziert.
 Darauf freut er sich besonders mit Herbert, seinem Mentor!
  

 Alle Möven gratulieren Michael zu seinem großen Erfolg!