FSC Möve Obernau

Möven haben die Schnäbel vorn

 Der FSC Möve 1951 gehört zu den besten Segelflug - Vereinen Bayerns.
 In der gerade veröffentlichten Gesamtwertung der Bayerischen Meisterschaft 1998 im Streckensegelflug
 belegt der Verein den sechsten Platz unter 99 teilnehmenden Vereinen.
 Mit diesem sehr respektablen Ergebnis wurde das gute Abschneiden der letzten Jahre eindrucksvoll bestätigt.
 Vor allem bei den Doppelsitzern waren die Obernauer mit den Plätzen eins und sechs sehr erfolgreich.

 Sechs Obernauer Möven - davon drei Junioren - haben an dem Wettbewerb teilgenommen
 und bei insgesamt 61 gewerteten Flügen 22.305 Kilometer zurückgelegt.
 Daraus ergibt sich ein Durchschnitt von etwa 366 Kilometern pro Flug.
 
 Bei der über das ganze Jahr 1998 durchgeführten Meisterschaft gibt es keine speziell ausgewiesenen Wettkampftage oder -orte.
 An Tagen mit "fliegbarem" Wetter suchen sich die Piloten morgens eine Strecke auf der Fliegerkarte aus,
 die sie abfliegen wollen. Nach dem Start mit Winde oder Schleppflugzeug versuchen die Piloten, in der Thermik (Aufwind)
 Höhe zu gewinnen und dann in die gewünschte Richtung los zu fliegen. Unterwegs muss immer wieder "Höhe getankt" werden,
 damit die ausgeschriebenen 200, 300 oder sogar 500 Kilometer abgeflogen werden können.

 Nach der Landung wird dann ein Formular ausgefüllt, das zusammen mit der Aufzeichnung eines Höhenschreibers
 und Fotos von markanten Punkten der Flugstrecke zur Wertung in der Meisterschaft eingereicht wird.
 Das es dabei nicht zu Mauscheleien kommt ist Ehrensache.

 Neben der Vereinswertung werden die eingebrachten Flüge auch nach verschiedenen Flugzeugklassen
 und in einer Einzelkonkurrenz ausgewertet.
   - In der Einzelwertung (Bavaria Cup) war Dieter Steffen als 51. die beste "Möve" in der Konkurrenz.
   - In der Juniorenwertung belegten Michael Sommer, Thomas Krausert und Patrick Kuhl die Plätze 3, 10 und 11.
 
 Besondere Erwähnung verdient noch das Ergebnis bei den Doppelsitzern.
   - Hier belegte die Duos Steffen / Zellinger den ersten und Kuhl / Rowsch den sechsten Platz unter 75 gestarteten.
 
 Weitere Ergebnisse: in der 18 - Meter Klasse wurde der FSC Möve Obernau Zehnter.
   - In der Offenen Klasse belegte Michael Sommer den achten Platz.
   - Standard - Klasse Hauptkonkurrenz: 25. wurde Karl Gruber .
   - In der Standard - Klasse Jugendkonkurrenz wurde Thomas Krausert Dritter und Patrick Kuhl Fünfter.